Event
ProjektLabor

ProjektLabor ONLINE

08.03.2021
18:00 - 21:00
Online

Am Anfang steht eine tolle Projektidee, aber wie bringt man sie gut auf den Weg? Das Agenda 21-ProjektLabor am 8. März 2021 bringt Menschen mit spannenden Ideen und engagierte, ehrenamtliche BeraterInnen zusammen, die bei der Projektentwicklung helfen. Diesmal als Online-Format mit Projektideen aus Oberösterreich und sogar Vorarlberg.

Wie bringe ich meine Projektidee in die Umsetzung? Vor dieser Frage stehen häufig viele freiwillig Engagierte. Das Agenda 21-ProjektLabor bringt Menschen mit spannenden Ideen mit engagierten BeraterInnen zusammen, die bereit sind ehrenamtlich ihr Fach- und Alltagswissen bereit zu stellen und sie einen Abend lang bei der Entwicklung der nächsten Projektschritte zu unterstützen.

20 Personen sitzen an Tischen und diskutieren.

Das Agenda 21-ProjektLabor bietet für drei Menschen/Teams einen Abend lang die Möglichkeit, eine schon konkrete Projektidee weiter zu entwickeln und die nächsten Schritte dazu auf den Weg zu bringen. Das Besondere daran ist, dass sie dabei von ehrenamtlichen ProjektbegleiterInnen unterstützt werden, die ihr Fach- und Alltagswissen zum Projekt einbringen können. In vielen oberösterreichischen Gemeinden wird an Projekten und Maßnahmen gearbeitet, die einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten. Sei es im Rahmen der Agenda 21, in Pfarren, Vereinen, Kulturvereinen oder anderen nachhaltigen Initiativen. 

Bis jetzt haben sich zwei Projekte für das Agenda 21 ProjektLabor angemeldet:

Der Klimacent als Bottom up-Ansatz der CO2-Bepreisung

Johann Punzendorfer (Alberschwende, Vorarlberg)

Der „Klimacent“ ist ein Tool, mit dem Gemeinden, aber auch Unternehmen und Privatpersonen, ihre CO2-Emmissionen bewerten und wirkungsvoll "kompensieren" können. Mit den Einnahmen dieser freiwilligen CO2-Abgaben werden in der Folge wiederum regionale und kommunale Klimaschutzprojekte realisiert. Klimacent wird in Vorarlberg bereits von 36 Gemeinden sowie Firmen genutzt, um sich damit zu positionieren und gemeinsam politisch wirksam zu werden. Wie kann es gelingen, den Klimacent auch in oberösterreichische Gemeinden und Regionen bekannt zu machen und Aktivitäten anzustoßen?

„Bewusstsein schaffen für kritische Themen: Unsere komische Woit“

Robert Zenz (Lengau)

Wie kann man in der Gemeinde Bewusstsein für kritische und wichtige Themen schaffen? Wer weiß zum Beispiel, wie eine achtlos weggeworfene Aludose nach 50 Jahren aussieht und wie gefährlich sie für Tiere ist? Vielleicht hilft in diesem Fall eine Fotomontage, die auch Menschen um 50 Jahre älter macht, um einen Vergleich zu schaffen? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Mit Bildern, Videoclips oder auch Vorträgen sollen im Rahmen des Agenda 21 Prozesses in der Gemeinde Lengau Impulse zum Nachdenken geschaffen werden. Und das möglichst kreativ, einprägsam und plakativ.

Das Agenda 21-ProjektLabor ONLINE ist eine Veranstaltung der Regionalmanagement OÖ GmbH und wird von der Oö. Zukunftsakademie unterstützt. Moderiert wird es diesmal von Alexander Hader (Loop 3).

Infos: johannes.meinhartrmooe.at und cosima.oellingerrmooe.at

Anmeldung


Teilen
Facebook Link LogoTwitter Link LogoWhatsapp Link Logo

Weitere Events