Gruppenfoto der ausgezeichneten Projekte mit 40 Personen
News
Barrierefrei
Altmünster, Ebensee, Traunkirchen
29.10.2018

Agenda 21 Projekt "Barrierefrei am Traunsee" für "Complimento 2018" nominiert

Das Agenda 21-Themennetzwerk "Barrierefrei am Traunsee" der Gemeinden Altmünster, Traunkirchen, Ebensee und Gmunden wurde für den "Complimento 2018" nominiert, eine Auszeichnung für besonderes Engagement für Menschen mit Behinderung in OÖ.

Alle zwei Jahre vergibt der Oö. Zivilinvalidenverband den „Complimento“ in verschiedenen Kategorien. Eine Delegation der Arbeitsgruppe und Bgm. NR Elisabeth Feichtinger freuten sich, aus 11 nominierten Projekten der Kategorie „Gemeinde und Verwaltung“ als eines der drei bestgereihten die Aktivitäten rund um den Traunsee bei der Preisverleihung in Linz vorstellen zu können.

Die vier Traunseegemeinden Altmünster, Traunkirchen, Ebensee und Gmunden beschäftigten sich in den letzten Monaten intensiv mit dem Thema "Barrierefreiheit". Im Agenda 21-Themennetzwerk "Barrierefrei rund um den Traunsee" sollen unter anderem in einer Reihe von Begehungen Hürden und Barrieren aufgezeigt werden, aber auch gemeindeübergreifend kreative, attraktive Lösungen entwickelt werden, die die Teilhabe am öffentlichen Leben für alle Menschen in der Projektregion fördern soll. Dazu zählen auch ältere und gebrechliche Menschen, BürgerInnen mit Beeinträchtigung, aber auch Kinder und Eltern mit Kinderwagen.

Für eine touristisch geprägte Region wie den Traunsee wird Barrierefreiheit künftig ein immer wichtigerer Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit. Voraussetzung ist es, sich zuerst mit den örtlichen Gegebenheiten und Barrieren auseinanderzusetzen, die möglicherweise für die einheimischen BürgerInnen bestehen und darauf basierend die Maßnahmen und Umsetzungen für BürgerInnen und den Tourismus zu nutzen und zu vermarkten. Erste geplante Umsetzungsmaßnahmen sind beispielsweise gemeindeübergreifende Seminare zur Barrierefreiheit für GemeindemitarbeiterInnen und auch für Tourismus- und Beherbergungsbetriebe. Oder auch eine Publikation von barrierefreien Tourismusangeboten rund um den Traunsee.

Oö. Zivilinvalidenverband - Complimento

Weitere Artikel

Plan eines Siedlungsgebiets
22.02.2021

Schlierbach bekommt eine "Grüne Achse"

Im Rahmen des Agenda 21-Prozesses wird aktuell an der „Grünen Achse Schlierbach“ im Siedlungsgebiet Hofwiese gearbeitet. Diese Grünflächen sollen zu Aufenthaltsorten, Bewegungs- und Begegnungszonen gestaltet und mit einem Kilometer an attraktiven Fuß- und Radwegen verbunden werden. Gemeinsam mit den BürgerInnen wird damit ein vorbildhaftes zentrumsnahes Naherholungsgebiet geschaffen.
Lena Füßlberger und Geschäftsführer Markus Brandstetter auf einem Balkon stehend
08.02.2021

Verstärkung für das Agenda 21-Netzwerk Oberösterreich

Herzlich willkommen im Agenda 21-Team!

Lena Füßlberger ist seit 1. Februar Regionalmanagerin für Nachhaltigkeit und Umwelt in der Region Mühlviertel und damit neue Ansprechpartnerin für alle Agenda 21-Aktivitäten im Mühlviertel.
Zehn Kinder sitzen in einer Schulklasse arbeitend und lachend an einem Tische
29.01.2021

Kinder unterstützen die Gemeindeentwicklung in Gampern

Unter dem Motto „Kinder gestalten Gemeinde mit!" arbeiten die Kinder der Volksschule Gampern im Agenda 21-Modellprojekt "Kinder.Leben.Zukunft" bereits seit Oktober 2020 an einer zentralen Frage: "Was können wir tun, um unsere Umgebung zu verbessern?". Die Ergebnisse der Workshops sollen möglichst bald den Erwachsenen präsentiert werden.
Ortsansicht der Gemeinde St. Wolfgang mit Kirche und Hotel im Vordergrund
19.01.2021

Vermarktung regionaler Produkte rund um den Wolfgangsee

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf das Konsumverhalten vieler Menschen. Regionale Lebensmittel werden wertgeschätzt wie nie zuvor. Diese positive Entwicklung möchte man auch in St. Wolfgang nutzen und verfestigen. Eine Agenda 21 Arbeitsgruppe arbeitet an Maßnahmen, die Produzenten, Konsumenten und auch die Gastronomie rund um den Wolfgangsee näher zusammenrücken lassen soll.