Ein voller Saal mit ca. 60 Menschen an Tischen, die einen Vortrag hören.
News
Schlierbach
13.10.2020

Agenda 21 Schlierbach: Mit Mut zum Tun die Zukunft gestalten

Gelungener Start für den Agenda 21 Prozess #SCHLIERBACH2030: Rund 60 SchlierbacherInnen folgten dem Aufruf aktiv, innovativ und verantwortungvoll die Zukunft ihrer Gemeinde mitzugestalten. Fritz Pichler, Bürgermeister aus der steirischen Gemeinde Stanz, skizzierte als Referent die Entwicklung seiner Gemeinde und die Erfolgsfaktoren dazu. 

Menschen mit Ideen und Engagement zu unterstützen und mutig ins Tun zu kommen, auch wenn es keine Erfolgsgarantie gibt, empfiehlt Bgm. Pichler den Schlierbacher Akteuren.  Mit diesen Ansätzen diskutiereten die SchlierbacherInnen die wichtigsten Zukunftsthemen ihrer Gemeinde und formulierten bereits einige ganz konkrete Umsetzungsideen.

Gemeinsam wird überlegt, wie man die Lebensqualität in den nächsten 10 Jahren gestalten muss, damit Schlierbach gut wachsen kann. Dabei wird der Fokus auf die anstehenden Wachstumsherausforderungen gelegt. Wichtig ist der Gemeinde unter anderem die Gestaltung des Wohnens und der Grünverbindungen, Mobilitätsverbesserungen (Fuß- und Radverbindungen) sowie eine Strategie gegen die Klimakrise und dazugehörige Anpassungsmaßnahmen.

„Ich freue mich, dass so viele gute Anregungen und passende Ideen für Schlierbach bei der Startveranstaltung formuliert wurden. In der Zukunftswerkstatt entwickeln wir diese weiter“.

 Bgm. Katharina Seebacher

Gelingen wird dies, wenn dieser Weg konsequent weitergegangen wird. Dazu lädt das Kernteam von #Schlierbach2030 zur gemeinsamen Zukunftswerkstatt am Donnerstag, den 22. Oktober 2020 um 19 Uhr in den Veranstaltungsaal. An diesem Abend wird ganz konkret zu den Themen Siedlungsentwicklung, Wohnen, Energie, Mobilität, Miteinander sowie Arbeit & Wirtschaft gearbeitet. Dazu werden unter anderem kreative Ideen und Maßnahmen zur Verbesserung der Radmobilität, der Versorgung mit Breitband, für energieoptimiertes und klimafittes Bauen und zur konkreten Stärkung des Miteinander, ob Jugend, Vereine oder Generationen, erarbeitet.

Homepage Gemeinde Schlierbach

 

Weitere Artikel

50 Besucher im Saal der Musikschule Scharnstein hören einen Vortrag
15.10.2020

In Scharnstein wird die Bürgerbeteiligung groß geschriebenen

Wie wichtig in Scharnstein das gemeinsame und nachhaltige Gestalten der Zukunft ist, bewies eindrucksvoll der diesjährige Agenda 21 Bürgerabend. Acht Initiativen und Projekte, die mit großem persönlichem Engagement der Beteiligten umgesetzt werden, wurden im Festsaal der Landesmusikschule Scharnstein präsentiert. Eingeladen hatten dazu die Marktgemeinde und das Kernteam Agenda21 – Wir gestalten Scharnstein.
15 junge Menschen diskutieren im Sesselkreis Zukunftsthemen
12.10.2020

St. Stefan-Afiesl im Netzwerk "Zukunftsorte"

Der Austausch mit anderen innovativen Initiativen und Gemeinden ist auch für St. Stefan-Afiesl bereichernd und hilfreich. Unterstützt vom Agenda 21 Netzwerk OÖ ist die Mühlviertler Gemeinde nun Mitglied im Netzwerk der "Zukunftsorte". Unter dem Titel „St. Stefan-Afiesl trifft Zukunftsorte“ fand im September ein gemeinsamer Startworkshop statt.
Modell des Ortszentrums mit zahlreichen beschrifteten Fähnchen
06.10.2020

Scharnstein nutzt das Bürgercockpit zur Ortskerngestaltung

Die „Belebung und Gestaltung des Ortszentrums“ ist eines der Kernprojekte im Agenda 21 Zukunftsprofil der Gemeinde Scharnstein. Nach umfangreichen Vorarbeiten geht das Projekt nun in die Zielgerade. Die BürgerInnen konnten sich dabei sowohl aktiv vor Ort, als auch digital mit dem Agenda 21 Bürgercockpit in den Gestaltungsprozess einbringen.
Mund- und Nasenschutzmasken in vier verschiedenen Farben und verschiedenen Aufdrucken
05.10.2020

Präsentation der „Zukunfts.Räume Kremsmünster“

Länger als ein Jahr haben sich mehr als 300 BürgerInnen aus Kremsmünster mit der Zukunft ihres Ortes beschäftigt. Im September wurden im Kulturzentrum das erarbeitete Zukunftsprofil präsentiert, das die Themen und Ziele für die Gemeindeentwicklung enthält. In sechs "Zukunfts.Räumen" werden nun spannende Projekte gestartet.