Sieben Mitglieder des Kernteams posieren vor dem Gemeindewappen für ein Gruppenfoto
News
Traunkirchen
29.09.2016

Agenda 21: Traunkirchen verleiht sich Flügel

"Gib Traunkirchen Flügel!" Unter diesem Motto lädt die Marktgemeinde Traunkirchen im Rahmen eines Agenda 21 die Bevölkerung ein, an der Zukunftsentwicklung der Traunseegemeinde mitzuwirken. Ende September setzt auch in Traunkirchen ein Bürgerrat den Startschuss zum Agenda 21 Prozess.

Der Beschluss zum Agenda 21 fiel bereits im Juni, ein Team mit Vertretern aller Fraktionen bereiteten unterstützt von Prozessbegleiter Siegmar Leitl den Prozess vor, der bis Ende 2017 dauern soll. Ziel ist die Erstellung eines "Zukunftsprofils" für die Gemeinde, die die Eckpfeiler der künftigen Entwicklung beinhalten soll und die Umsetzung von Maßnahmen und Projekten dazu.

Den Startschuss bildet der Bürgerrat am 30. September bzw. 1. Oktober. Der nächste Meilenstein im Projekt ist das öffentliche "Bürgercafé" am 13. Oktober, in dem die Ergebnisse öffentlich präsentiert und disktutiert werden. In der Folge werden themenfokussierte Arbeitsgruppen das Zukunftsprofil sowie die Umsetzungsprojekte ausarbeiten.

"Uns ist sehr wichtig, von den Bürgern zu erfahren, welchen Weg sie sich für Traunkirchen vorstellen, wo sich Traunkirchen hinentwickeln soll",

meint dazu VP-Bürgermeister Christoph Schragl in einem Interview mit den OÖN.

"Eine Gemeinde in die Zukunft zu führen, geht nur gemeinsam, durch die Zusammenarbeit von Bevölkerung und Politik."

Weitere Artikel

Gruppenfoto mit acht Personen, mit großer Urkunde
05.05.2022

Kleinzell gewinnt den #upperREGION Award 2022

Beim #upperREGION-Award wurden auch heuer wieder Vorzeigeprojekte für Brachen- und Leerstandsnachnutzung ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist auch die Gemeinde Kleinzell, die für das Zukunftsmodell "Wohnen mit Service" ausgezeichnet wurde. Dort wird ein leerstehendes Gasthaus - mitten im Ort - in ein Wohnhaus für ältere Menschen umgewandelt.
grafische Gestaltung Aufschrift Stadt.Land.Inn mit roter Welle
20.04.2022

Plattform STADT.LAND.INN geht online

Viele InnviertlerInnen leben an mehreren Orten. Aus verschiedensten Gründen, mit einer Vielfalt an Lebensentwürfen. Die neue Plattform STADT.LAND.INN wurde in einem Agenda 21 Projekt entwickelt und richtet sich an Menschen, die neu im Innviertel sind, aber auch an multilokal lebende Personen, die mit dem Innviertel in Verbindung bleiben wollen.
Gruppenfoto mit ca. 20 Personen, vor handbeschriebenen Plakaten
14.04.2022

Schlierbacher Wirtschaft legt Fokus auf Kooperationen

„Veränderung – Entwicklung – Kooperation“. Die Schlierbacher Wirtschaft hat sich unter diesen Schlagwörtern aktiv in den Agenda 21 Prozess #SCHLIERBACH2030 eingebracht. Vor allem Kooperationen innerhalb der ortsansässigen Betriebe sind ein nicht zu unterschätzendes Erfolgsrezept für die Zukunft. Kürzlich fand ein erstes Austauschtreffen mit rund 50 UnternehmerInnen statt. 
Workshop im Türnsaal, Referent vor Flipchart, 10 Teilnehmer sitzend
12.04.2022

GemeindeNavi Agenda 2030 in Münzbach

Globale Ziele mit lokalem Handeln verbinden: Das „GemeindeNavi Agenda 2030“ zeigt neue Perspektiven für die nachhaltige Gemeindeentwicklung auf. Die Gemeinde Münzbach nutzte das Instrument im Rahmen des Agenda 21 Prozesses und überlegte mit den BürgerInnen, welchen Beitrag man in der Gemeinde zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele setzen kann.