Bergwiese vor Bergpanorama
News
Vorderstoder
14.06.2018

BERGauf BERGab in Vorderstoder – 10 Wanderwege mit Weitblick

Vorderstoder als Wanderdorf positionieren - das war eines der Ziele der Agenda 21. Jetzt wurden der neue Wander-Infopunkt und die zehn Rundwanderwege – von ehrenamtlichen BürgerInnen konzipiert - feierlich eröffnet.

Rund 50 Personen sind am 10. Juni in Vorderstoder der Einladung zur Eröffnung des neuen Wander-Infopunktes und der 10 Rundwanderwege gefolgt. Nach der Segnung des Wander-Infopunktes durch Pfarrer Dr. Gerhard Hackl machten sich die Agenda 21-Wandergruppe und die Bevölkerung zu einer gemeinsamen Wanderung auf.

Im Rahmen eines Agenda 21-Prozesses wurde vereinbart, dass sich Vorderstoder als erstklassiges Wanderdorf positioniert. Dabei wurde die Idee zu diesen Rundwanderwegen in Ortzentrumsnähe geboren. Weiters sollten die Gäste und Einheimische über die Wander-Angebote im Ortszentrum mit Übersichtstafeln, Wanderfolder und einer sehr guten Wegmarkierung informiert werden.

In Vorderstoder gibt es nun 10 Rundwanderwege, alle vom Ortszentrum aus zu begehen. Die Rundwanderwege wurden attraktiviert, es gibt neue Rast- und Aussichtsplätze, mancherorts eine neue Übersichtstafel oder ein neues Spielgerät. Das Motto der Agenda 21-Wandergruppe „BERGauf BERGab in Vorderstoder“ wird spürbar, auf den Runden wird die Schönheit dieser Landschaft mit einem tollen Weitblick in Szene gesetzt.

Mit der Eröffnung und dem Wandertag am 10. Juni wurde bereits ein Rundwanderweg, die „Rieserrunde“ gemeinsam von der Bevölkerung erwandert. Mit musikalischer Begleitung durch das Quartett des Musikverein Vorderstoder und der kulinarischen Verpflegung durch die Bäuerinnen war für eine gemütliche Wanderung gesorgt. Der gelungene Nachmittag fand im Dorfstüberl Vorderstoder seinen Ausklang. Künftig werden bei einem Gewinnspiel die wanderfreudigen Kinder belohnt – es gilt ein Bauernhofeis oder ein Brettspiel zu gewinnen!

„Die Agenda 21-Wandergruppe hat viele ehrenamtliche Stunden eingebracht, damit die Wanderprojekte gelingen konnten. Der Infopunkt fügt sich mit seiner künstlerischen Gestaltung in seine Umgebung ein, ist gleichzeitig ein Blickfang und bietet umfassende Information über die Wanderrunden. Weiters können wir nun einen Wanderfolder, eine Wanderkarte auf Abreißblock und eine sehr gute Wegmarkierung bieten. Es freut mich sehr, dass sich freiwillig Engagierte bereit erklärt haben, die neuen Rundwanderwege als Wegepaten zu pflegen.“ so die Leiterin der Agenda 21-Wandergruppe, Christine Zauner.

Weitere Artikel

Drei Personen vor Roll-Ups, mit der Urkunde für den ÖGUT-Umweltpreis
11.05.2021

ÖGUT-Umweltpreis für das "GemeindeNavi Agenda 2030"

Die Regionalmanagement OÖ GmbH und die Oö Zukunftsakademie sind für das „GemeindeNavi Agenda 2030“ mit dem ÖGUT-Umweltpreis in der Kategorie "Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement" ausgezeichnet worden. Das Format ermöglicht Gemeinden einen niederschwelligen Zugang, um sich gemeinsam mit ihren BürgerInnen mit den SDGs zu beschäftigen und wurde im Agenda 21-Netzwerk OÖ schon vielfach erfolgreich durchgeführt. 
Bürgermeisterin Kölblinger und Landesrat Kaineder vor dem Stadtturm Vöcklabruck
10.05.2021

LR Stefan Kaineder auf Besuch in Vöcklabruck

LR Stefan Kaineder besuchte im Rahmen seiner Regionstouren auch die Bezirkshauptstadt Vöcklabruck. Neben der Auszeichnung für die Agenda 21-Arbeit der letzten beiden Jahre stand vor allem auch das Projekt "Skoonu" am Programm, das seit April mit einem innovativen Mehrweg-System die Müllberge beim "Take-Away" eindämmen soll. 
20 Personen posieren vor einem Baum für Foto
06.05.2021

Co-Design Zukunft: Die Zukunft der Region selbst gestalten

Das eigene Lebensumfeld selbst gestalten, eigene Ideen für die Region in die Tat umsetzen – wie kann das gelingen? Das fragt man am besten die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Agenda 21-Lehrgangs „Co-Design Zukunft“ aus der Region Steyr-Kirchdorf, die dieser Tage ihre Abschlusszertifikate erhalten. Aus dem Lehrgang sind 14 Praxisprojekte entstanden, die die Region bereichern.
Fotocollage mit 15 Porträts der Kernteammitglieder und dem Schriftzug Gaflenz.
04.05.2021

Bürgergenossenschaft Gaflenz steht in den Startlöchern

Die Nahversorgung der Zukunft ist das Kernthema der Agenda 21 in Gaflenz. Seit Herbst arbeitet eine Arbeitsgruppe an der Ausarbeitung eines innovativen Konzepts für ein multifunktionales und regionales Nahversorgungszentrum in Gaflenz, das im Frühjahr 2022 eröffnen soll. Die Trägerschaft und die Finanzierung dafür wird eine eigene Bürgergenossenschaft übernehmen, die kurz vor der Gründung steht.