50 Schülerinnen, Schüler sowie Lehrpersonal halten Symbole für die 17 SDG in den Händen.
News
SDGs
GemeindeNavi
Bad Ischl
20.11.2019

Die HLW Bad Ischl und die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele

An der HLW Bad Ischl wird die österreichweit einzigartige schulautonome Vertiefung „Nachhaltigkeitsmanagement“ angeboten. Als erstes Praxisprojekte setzen sich die SchülerInnen kürzlich intensiv mit den „17 globalen Nachhaltigkeitszielen“ auseinander und suchten konkrete Lösungen und Ideen für das nachhaltiges Zusammenleben in der Schule.

Seit diesem Schuljahr wird an der HLW Bad Ischl die österreichweit einzigartige schulautonome Vertiefung „Nachhaltigkeitsmanagement“ angeboten. Als eines der ersten Praxisprojekte setzen sich die SchülerInnen dieses Lehrgangs kürzlich intensiv mit den „17 globalen Nachhaltigkeitszielen“ auseinander und suchten konkrete Lösungen und Ideen für ein nachhaltiges Zusammenleben in der Schule und in Bad Ischl. Basis für den Workshop war das Agenda 21 Instrument "GemeindeNavi 2030".

Im September 2015 haben die UN-Mitgliedsstaaten 17 neue globale Ziele gegen Armut, Ungleichheit und Klimawandel beschlossen. Die 1. Klasse des Lehrgangs "Nachhaltigkeitsmanagement" der HLW Bad Ischl hat sich kürzlich sehr intensiv mit den „SDGs“ (Sustainable Development Goals) auseinandergesetzt: Unter dem Titel "HLW for future" wurden die 17 Ziele bearbeitet und konkrete Lösungen und Ideen für die Schule erarbeitet, die die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele auf lokaler Ebenen unterstützen soll. Das Ergebnis des Workshops wurde den MitschülerInnen, LehrerInnen und auch Vertreterinnen der Bad Ischler Stadtpolitik präsentiert. Die Bandbreite der Vorschläge und Ideen, die nun umgesetzt werden sollen reichen vom Bereich Gesundheit in der Schule über die Schaffung eines guten Lernumfelds, der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bis hin zu einfach umsetzbaren Maßnahmen wie die künftige Verwendung von Recyclingpapier für Unterrichtmaterialen.

„Uns ist eine auf die Zukunft ausgerichtete berufliche Ausbildung und umweltbewusstes, sozial orientiertes Handeln sehr wichtig. Deshalb haben wir als erste Schule österreichweit den schulautonomen Lehrgang „Nachhaltigkeitsmanagement“ entwickelt. Projekte wie das zu den 17 Nachhaltigkeitszielen werden die Schüler/innen im Zuge ihrer Ausbildung bis zur Matura begleiten. Wir wollen damit noch mehr als ohnehin üblich den Kontakt mit außerschulischen Kooperationspartnern pflegen“, freut sich Direktor Rainer Posch über das gelungene Projekt.

Basis für den Workshop war das Agenda 21-Instrument "GemeindeNavi 2030", begleitet wurden die SchülerInnen von Regionalmanager Johannes Meinhart und Julia Soriat-Castrillon.

Homepage HLW Bad Ischl

 

Weitere Artikel

Gruppenfoto mit acht Personen, mit großer Urkunde
05.05.2022

Kleinzell gewinnt den #upperREGION Award 2022

Beim #upperREGION-Award wurden auch heuer wieder Vorzeigeprojekte für Brachen- und Leerstandsnachnutzung ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist auch die Gemeinde Kleinzell, die für das Zukunftsmodell "Wohnen mit Service" ausgezeichnet wurde. Dort wird ein leerstehendes Gasthaus - mitten im Ort - in ein Wohnhaus für ältere Menschen umgewandelt.
grafische Gestaltung Aufschrift Stadt.Land.Inn mit roter Welle
20.04.2022

Plattform STADT.LAND.INN geht online

Viele InnviertlerInnen leben an mehreren Orten. Aus verschiedensten Gründen, mit einer Vielfalt an Lebensentwürfen. Die neue Plattform STADT.LAND.INN wurde in einem Agenda 21 Projekt entwickelt und richtet sich an Menschen, die neu im Innviertel sind, aber auch an multilokal lebende Personen, die mit dem Innviertel in Verbindung bleiben wollen.
Gruppenfoto mit ca. 20 Personen, vor handbeschriebenen Plakaten
14.04.2022

Schlierbacher Wirtschaft legt Fokus auf Kooperationen

„Veränderung – Entwicklung – Kooperation“. Die Schlierbacher Wirtschaft hat sich unter diesen Schlagwörtern aktiv in den Agenda 21 Prozess #SCHLIERBACH2030 eingebracht. Vor allem Kooperationen innerhalb der ortsansässigen Betriebe sind ein nicht zu unterschätzendes Erfolgsrezept für die Zukunft. Kürzlich fand ein erstes Austauschtreffen mit rund 50 UnternehmerInnen statt. 
Workshop im Türnsaal, Referent vor Flipchart, 10 Teilnehmer sitzend
12.04.2022

GemeindeNavi Agenda 2030 in Münzbach

Globale Ziele mit lokalem Handeln verbinden: Das „GemeindeNavi Agenda 2030“ zeigt neue Perspektiven für die nachhaltige Gemeindeentwicklung auf. Die Gemeinde Münzbach nutzte das Instrument im Rahmen des Agenda 21 Prozesses und überlegte mit den BürgerInnen, welchen Beitrag man in der Gemeinde zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele setzen kann.