Ein gut gefüllter Gemeindesaal, Menschen hören einen Vortrag
News
Jeging
28.06.2018

Erfolgreicher Agenda 21 Auftakt in Jeging

„Der Zukunft eine Richtung geben“ – unter diesem Motto wurden zum Start des Agenda 21 Prozesses die Ergebnisse aus der Fragebogenaktion vorgestellt. Die BürgerInnen waren eigeladen, sich zu Fragestellungen von „Energiewende“ über „Bauen und Wohnen in Jeging“ bis hin zu „Gut und regional versorgt“ zu äußern. Mit 150 retournierten Fragebögen konnte die Aktion knapp ein Viertel der Bevölkerung erreichen.

Rund 70 Personen folgten gespannt dem inspirierenden Vortrag von Günther Humer (Oö Zukunftsakademie, Leitstelle Agenda 21) und in weiterer Folge den Ergebnissen der Befragung zu 16 Themenfeldern, welche die Lebensqualität der Jegingerinnen und Jeginger im Fokus hatten. Die BürgerInnen waren eigeladen sich zu Fragestellungen bezüglich „Energiewende“ über „Bauen und Wohnen in Jeging“ bis hin zu „Gut und regional versorgt“ zu äußern. Mit 150 retournierten Fragebögen konnte die Aktion knapp ein Viertel der Bevölkerung erreichen.

Bereits in dieser Startphase des Agenda 21 Prozess in Jeging können im wahrsten Sinne des Wortes erste Früchte geerntet werden – im Themenbereich „Gut und regional versorgt“ zeigt sich ein großer Bedarf hinsichtlich Versorgung mit Produkten aus der Region. Dies wurde vom Agenda-Kernteam sogleich aufgegriffen und ein Folder mit Kontaktdaten und Infos zu regionalen bzw. lokalen ProduzentInnen zusammengetragen. Wie sich dieses Thema bzw. welche Themen und Projekte weiter in konkreten Projektgruppen verfolgt und kreativ mit bürgerschaftlichem Engagement umgesetzt werden wird wesentlicher Bestandteil der „Jeginger Gipfelkonferenz“ im Herbst sein.

Weitere Artikel

Drei Personen vor Roll-Ups, mit der Urkunde für den ÖGUT-Umweltpreis
11.05.2021

ÖGUT-Umweltpreis für das "GemeindeNavi Agenda 2030"

Die Regionalmanagement OÖ GmbH und die Oö Zukunftsakademie sind für das „GemeindeNavi Agenda 2030“ mit dem ÖGUT-Umweltpreis in der Kategorie "Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement" ausgezeichnet worden. Das Format ermöglicht Gemeinden einen niederschwelligen Zugang, um sich gemeinsam mit ihren BürgerInnen mit den SDGs zu beschäftigen und wurde im Agenda 21-Netzwerk OÖ schon vielfach erfolgreich durchgeführt. 
Bürgermeisterin Kölblinger und Landesrat Kaineder vor dem Stadtturm Vöcklabruck
10.05.2021

LR Stefan Kaineder auf Besuch in Vöcklabruck

LR Stefan Kaineder besuchte im Rahmen seiner Regionstouren auch die Bezirkshauptstadt Vöcklabruck. Neben der Auszeichnung für die Agenda 21-Arbeit der letzten beiden Jahre stand vor allem auch das Projekt "Skoonu" am Programm, das seit April mit einem innovativen Mehrweg-System die Müllberge beim "Take-Away" eindämmen soll. 
20 Personen posieren vor einem Baum für Foto
06.05.2021

Co-Design Zukunft: Die Zukunft der Region selbst gestalten

Das eigene Lebensumfeld selbst gestalten, eigene Ideen für die Region in die Tat umsetzen – wie kann das gelingen? Das fragt man am besten die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Agenda 21-Lehrgangs „Co-Design Zukunft“ aus der Region Steyr-Kirchdorf, die dieser Tage ihre Abschlusszertifikate erhalten. Aus dem Lehrgang sind 14 Praxisprojekte entstanden, die die Region bereichern.
Fotocollage mit 15 Porträts der Kernteammitglieder und dem Schriftzug Gaflenz.
04.05.2021

Bürgergenossenschaft Gaflenz steht in den Startlöchern

Die Nahversorgung der Zukunft ist das Kernthema der Agenda 21 in Gaflenz. Seit Herbst arbeitet eine Arbeitsgruppe an der Ausarbeitung eines innovativen Konzepts für ein multifunktionales und regionales Nahversorgungszentrum in Gaflenz, das im Frühjahr 2022 eröffnen soll. Die Trägerschaft und die Finanzierung dafür wird eine eigene Bürgergenossenschaft übernehmen, die kurz vor der Gründung steht.