Sieben Personen bauen einen Pavillon aus Paletten
News
Kronstorf
12.04.2014

Kronstorfer Jugend gestaltet mit

Im Rahmen des Agenda 21-Pilotprojekts „Jugendimpulse am Kronstorfer Zukunftsweg“ wurden Ende März alle Jugendlichen aus Kronstorf im Alter von 14–18 Jahren zu einem Jugendbrunch eingeladen. 38 Jugendliche folgten der Einladung und diskutierten über mögliche Projektideen für Jugendliche.

Die zufällig ausgewählten Jugendlichen, die bereits beim Jugendrat am 21. März dabei waren, präsentierten allen anwesenden Jugendlichen die Ergebnisse aus dem Jugendrat, dabei konnten auch noch neue Ideen und Themen eingebracht werden und im Rahmen eines Worldcafes vertiefend diskutiert werden. Als Ergebnis des Worldcafes konnten 5 Projektideen definiert werden, die in einem nächsten Schritt in Arbeitsgruppen weiter entwickelt wurden, sodass nun Grobkonzepte zu den 5 Projektideen als Ergebnis vorliegen. Die Jugendlichen waren sehr motiviert und haben intensiv diskutiert – sie können sich durchaus vorstellen, selbst bei der Umsetzung „ihrer“ Projekte tatkräftig mitzuarbeiten.

Eine völlig neue Erfahrung machten die Jugendlichen, als sie das Jugendbudget in der Höhe von € 6.000,-- selbst aufteilen konnten. Jede/r erhielt gleich viel (Spiel-) Geld und konnte frei entscheiden, welchen Betrag sie/er für die fünf Projekte einsetzen möchte.

Bei der nächsten Veranstaltung „Meet & Greet“ am 26. April ist die gesamte Bevölkerung eingeladen. Die Projektideen werden vorgestellt und gemeinsam im Detail geplant. Dabei erfolgt auch die „richtige“ Verteilung des Jugendbudgets.

Weitere Artikel

Gruppenfoto mit acht Personen, mit großer Urkunde
05.05.2022

Kleinzell gewinnt den #upperREGION Award 2022

Beim #upperREGION-Award wurden auch heuer wieder Vorzeigeprojekte für Brachen- und Leerstandsnachnutzung ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist auch die Gemeinde Kleinzell, die für das Zukunftsmodell "Wohnen mit Service" ausgezeichnet wurde. Dort wird ein leerstehendes Gasthaus - mitten im Ort - in ein Wohnhaus für ältere Menschen umgewandelt.
grafische Gestaltung Aufschrift Stadt.Land.Inn mit roter Welle
20.04.2022

Plattform STADT.LAND.INN geht online

Viele InnviertlerInnen leben an mehreren Orten. Aus verschiedensten Gründen, mit einer Vielfalt an Lebensentwürfen. Die neue Plattform STADT.LAND.INN wurde in einem Agenda 21 Projekt entwickelt und richtet sich an Menschen, die neu im Innviertel sind, aber auch an multilokal lebende Personen, die mit dem Innviertel in Verbindung bleiben wollen.
Gruppenfoto mit ca. 20 Personen, vor handbeschriebenen Plakaten
14.04.2022

Schlierbacher Wirtschaft legt Fokus auf Kooperationen

„Veränderung – Entwicklung – Kooperation“. Die Schlierbacher Wirtschaft hat sich unter diesen Schlagwörtern aktiv in den Agenda 21 Prozess #SCHLIERBACH2030 eingebracht. Vor allem Kooperationen innerhalb der ortsansässigen Betriebe sind ein nicht zu unterschätzendes Erfolgsrezept für die Zukunft. Kürzlich fand ein erstes Austauschtreffen mit rund 50 UnternehmerInnen statt. 
Workshop im Türnsaal, Referent vor Flipchart, 10 Teilnehmer sitzend
12.04.2022

GemeindeNavi Agenda 2030 in Münzbach

Globale Ziele mit lokalem Handeln verbinden: Das „GemeindeNavi Agenda 2030“ zeigt neue Perspektiven für die nachhaltige Gemeindeentwicklung auf. Die Gemeinde Münzbach nutzte das Instrument im Rahmen des Agenda 21 Prozesses und überlegte mit den BürgerInnen, welchen Beitrag man in der Gemeinde zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele setzen kann.