Orstansicht der Gemeinde Münzbach, im Vordergrund blühende Bäume
News
Münzbach
20.08.2021

Münzbach ist Agenda 21 Gemeinde


Das Agenda 21 Netzwerk Oberösterreich freut sich über sein 163. Mitglied! Die Marktgemeinde Münzbach (Bezirk Perg) startet nach den Gemeinderatswahlen erstmals einen Agenda 21 Basisprozess. Mit Hilfe verschiedener Beteiligungsformate wird gemeinsam mit den Münzbacherinnen und Münzbachern an den wichtigen Zukunftsfragen der Gemeinde gearbeitet.

Ab Herbst soll im Rahmen des Agenda 21-Basisprozesses erstmals die Bevölkerung in die aktive Entwicklung der Gemeinde mit eingebunden und somit eine Kultur der Beteiligung im Gemeindeleben verankert werden. In verschiedenen Beteiligungsformaten wird gemeinsam mit den Münzbacherinnen und Münzbachern an den wichtigen Zukunftsfragen der Gemeinde gearbeitet. Von den BürgerInnen eingebrachte Ideen und Projekte werden thematisiert, diskutiert und in das Zukunftsprofil und den Maßnahmenplan integriert. Dabei werden u.a. Themen wie die Förderung des Miteinanders, die Zusammenarbeit verschiedener Initiativen, die Sicherstellung der Nahversorgung und Gastronomie, die Stärkung der örtlichen Landwirtschaft sowie die Nachnutzung des ehemaligen Dominikanerklosters ihren Platz im Prozess finden.


Im Sinne einer nachhaltigen Gemeindeentwicklung werden die Themenfelder immer unter Berücksichtigung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Dimension betrachtet und bearbeitet. Zu Beginn des Prozesses wird man sich in Münzbach außerdem mithilfe des Workshopformats „GemeindeNavi Agenda2030“ mit den SDGs, den 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, auseinandersetzen und in einem Bürgerrat Ideen und Fragestellungen für eine enkeltaugliche Zukunft sammeln. 


Gemeinde Münzbach

Weitere Artikel

Frau mit Motorhelm geht an einem Schild mit der Aufschrift Gemeindamt vorbei.
28.09.2021

Zugezogen.Angekommen: Erste Projekte starten

Wie können neu Zugezogene gut in der Gemeinde ankommen? Und wie erkenne und nutze ich die vielfältigen Potenziale der neuen BürgerInnen? Mit diesen Fragen befassten sich die Gemeinden Kronstorf, Kematen und Kremsmünster in einem Agenda 21-Themennetzwerk. 
Gruppenfoto des Vereinsvorstands "AltNa(h)Und Hansbergland mit 10 Personen"
27.09.2021

Gemeindeübergreifende Betreuungsstruktur im Hansbergland startet

Die Region Hansbergland arbeitete in den letzten Monaten an einem für viele Menschen wichtigen Thema. Gemeindeübergreifend wurde in einem Agenda 21 - Projekt eine Tagesbetreuungstruktur für SeniorInnen aufgebaut, die im November eröffnet wird.
Ein beiges Haus mit der Aufschrift "Dorfzentrum Kleinreifling"
20.09.2021

Oö. Ortsbildpreis für Dorfzentrum Kleinreifling

Gut Ding braucht Weile - das gilt auch für manche Agenda 21 Projekte. 12 Jahre nachdem in einem Agenda 21 Prozess das Konzept zur Gestaltung und Nutzung des Dorfzentrums in Kleinreifling entwickelt wurde, freut sich die Gemeinde nun über die Auszeichnung mit dem Oö. Ortsbildpreis.
Landesrat Stefan Kaineder spricht vor dem Publikum im vollbesetzten Kultursaal Timelkam.
13.09.2021

"Klimastrategie 2030": Klimaschutz und Lebensqualität für Timelkam

In einem Agenda 21 Prozess entwickelte die Marktgemeinde Timelkam in den vergangenen Monaten eine lokale "Klimastrategie 2030", die künftig als Leitlinie für klimafreundliche Entscheidungen dient und Handlungsfelder, Entwicklungsziele und konkrete Maßnahmen beschreibt. Beim ersten Timelkamer Klimagipfel wurde die Strategie jetzt öffentlich präsentiert.