Vier Kinder sitzen auf einer Gartenbank und essen Obst
News
FoodCoops
Neukirchen an der Vöckla
04.10.2017

Neukirchen: Neuer Treffpunkt für regionale Lebensmittel

Seit zwei Jahren ermöglicht die FoodCoop "Regionalspeis Neukirchen" den unkomplizierten Einkauf von hochwertigen, regionalen Lebensmitteln und Produkten aus Neukirchen. Jetzt wurde in einem leerstehenden Lebensmittelgeschäft das neue Vereinslokal eröffnet.

Über die Online-Plattform www.regionalspeis.at können die Lebensmittel von mittlerweile über 20 Produzenten bestellt werden. Abgeholt werden sie jeden Freitag zwischen 16.30 und 18.30h im neuen Vereinslokal, dem ehemaligen Minimarkt im Neukirchner Ortszentrum, das am 29. September feierlich eröffnet wurde.

Die Produktpalette der "Regionalspeis" reicht von diversen Fleischsorten über Milch- und Getreideprodukte, Öle, Kräuter, Kosmetik, Säfte, Gemüse und vieles mehr und wird ständig erweitert. Die Einkaufsgemeinschaft wird ehrenamtlich vom Verein "Regionalspeis" geführt. Neu ist zum Beispiel die Möglichkeit einer Tagesmitgliedschaft, die auch zum Vor-Ort Einkauf berechtigt.

Für Produzent/innen hat die Regionalspeis einige Vorteile zu bieten: Beispielsweise kann bei Fleisch nach Bedarf produziert werden. Zudem ist kein großer personeller oder logistischer Aufwand für diese neue Form der Vermarktung notwendig.

Auch von Seiten der KonsumentInnen ergeben sich Vorteile: die Regionalspeis bietet eine zentrale Bestellmöglichkeit ohne lange Fahrwege. Man weiß wo die Produkte herkommen bzw. kennt die ProduzentInnen und hat Vertrauen in die hohe Qualität der Produkte.

Als Verein startet die Regionalspeis zusätzlich immer wieder bewusstseinsbildende Aktionen: zum Beispiel eine Filmvorführung des Films "Bauer unser", Betriebsbesichtigungen der Mitgliedsbetriebe oder auch Verköstigungen neuer Produkte.

Die FoodCoop wurde im Rahmen des Agenda 21 - Förderschwerpunkts "Appetit auf Zukunft" gefördert und unterstützt.

Weitere Artikel

Frau mit Motorhelm geht an einem Schild mit der Aufschrift Gemeindamt vorbei.
28.09.2021

Zugezogen.Angekommen: Erste Projekte starten

Wie können neu Zugezogene gut in der Gemeinde ankommen? Und wie erkenne und nutze ich die vielfältigen Potenziale der neuen BürgerInnen? Mit diesen Fragen befassten sich die Gemeinden Kronstorf, Kematen und Kremsmünster in einem Agenda 21-Themennetzwerk. 
Gruppenfoto des Vereinsvorstands "AltNa(h)Und Hansbergland mit 10 Personen"
27.09.2021

Gemeindeübergreifende Betreuungsstruktur im Hansbergland startet

Die Region Hansbergland arbeitete in den letzten Monaten an einem für viele Menschen wichtigen Thema. Gemeindeübergreifend wurde in einem Agenda 21 - Projekt eine Tagesbetreuungstruktur für SeniorInnen aufgebaut, die im November eröffnet wird.
Ein beiges Haus mit der Aufschrift "Dorfzentrum Kleinreifling"
20.09.2021

Oö. Ortsbildpreis für Dorfzentrum Kleinreifling

Gut Ding braucht Weile - das gilt auch für manche Agenda 21 Projekte. 12 Jahre nachdem in einem Agenda 21 Prozess das Konzept zur Gestaltung und Nutzung des Dorfzentrums in Kleinreifling entwickelt wurde, freut sich die Gemeinde nun über die Auszeichnung mit dem Oö. Ortsbildpreis.
Landesrat Stefan Kaineder spricht vor dem Publikum im vollbesetzten Kultursaal Timelkam.
13.09.2021

"Klimastrategie 2030": Klimaschutz und Lebensqualität für Timelkam

In einem Agenda 21 Prozess entwickelte die Marktgemeinde Timelkam in den vergangenen Monaten eine lokale "Klimastrategie 2030", die künftig als Leitlinie für klimafreundliche Entscheidungen dient und Handlungsfelder, Entwicklungsziele und konkrete Maßnahmen beschreibt. Beim ersten Timelkamer Klimagipfel wurde die Strategie jetzt öffentlich präsentiert.