Gruppenfoto der 30 TeilnehmerInnen des Workshops
News
Schlierbach
29.06.2020

„Schlierbach im Wachstum": Chancen und Herausforderungen einer Zuzugsgemeinde

Die langjährige Agenda 21-Gemeinde Schlierbach ist als attraktive Zuzugsgemeinde mit Chancen und Herausforderungen des Wachstums konfrontiert. Ab Herbst sollen mit den BürgerInnen Ideen und Maßnahmen zu Themen wie sorgsamer Umgang mit Boden, nachhaltige Siedlungsentwicklung oder das soziale Miteinander aus Alteingesessenen und neu Zugezogenen entwickelt werden.

Die Gemeinde ist als attraktive Zuzugsgemeinde mit den Chancen und Herausforderungen des Wachstums konfrontiert. Anliegen ist es, nicht im Nachhinein auf Entwicklungen reagieren zu müssen, sondern vorausschauend unter Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner dieses Wachstum zu gestalten und zu planen. Ein sorgsamer Umgang mit Boden sowie nachhaltige Siedlungs- und Flächenentwicklung sind ebenso wichtig wie das soziale Miteinander aus Alteingesessenen und neu Zugezogenen. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sollen diese Themen aus ganzheitlicher Sicht betrachtet und gemeinsam Visionen, konkrete Maßnahmen und Handlungsansätze für Schlierbach entwickelt werden. Folgende Fragestellungen sollen unter anderem bearbeitet werden:

  • Wie sieht eine nachhaltige Siedlungs- und Flächenentwicklung aus?
  • Wie erreicht man einen Mix an Wohnformen für verschiedene Bevölkerungsgruppen?
  • Welche neuen Mobilitätsformen braucht es für die heimische und zugezogene Bevölkerung?
  • Wie kann das soziale Miteinander zwischen der heimischen und zugezogenen Bevölkerung unterstützt werden?
  • Welche wirtschaftlichen Entwicklungen ergeben sich aus dem Zuzug?
  • Wie erschließt man das Potential der Zugezogenen für die Gemeinschaft?

Bereits vergangenen Oktober hat die Gemeinde zur Standortbestimmung und unter reger Beteiligung das „GemeindeNAVI Agenda 2030“ sowie den „Gemeindecheck Modernes Landleben“ durchgeführt. Die Ergebnisse aus dem Workshop und der Befragung bieten eine gute inhaltliche Grundlage für den kommenden Prozess. Coronabedingt etwas später wie geplant wurde kürzlich mit einem ersten Kernteamtreffen der Startschuss für den themenbezogenen Basisprozess „Schlierbach im Wachstum“ gesetzt. Geplant wurden die ersten Schritte in der Öffentlichkeitsarbeit und der Start der Beteiligungsformate im Herbst 2020 mit Zufallsworkshop, Zukunftswerkstatt und Strategieworkshops.

Parallel zum Prozess wird die Gemeinde an einem Forschungsprojekt zum Thema "Siedlungen planen“ teilnehmen. In Form von Workshops und unter der Leitung von Architekt DI Richard Steger wird mit jungen Erwachsenen, EntscheidungsträgerInnen und interessierten Baufamilien an den konkreten Möglichkeiten und Vorschlägen für die Siedlungsentwicklung in Schlierbach gearbeitet. Die Aktivitäten dieses Projektes werden mit dem Agenda 21-Prozess gut abgestimmt bzw. sinnvoll miteinander verknüpft.

Homepage Gemeinde Schlierbach

 

 

Weitere Artikel

Vier Personen sitzen lesend auf einer Parkbank
20.07.2020

Eine Büchertauschbox für die neue Begegnungs- und Bewegungszone

Gleich zwei Agenda 21-Projekte wurden im Juli in der Agenda 21-Gemeinde Straß im Attergau feierlich eröffnet. Mit Bürgerbeteiligung wurden im Ortszentrum ein Areal für sportliche Freizeitangebote und Plätze ohne Konsumationszwang geschaffen. Ab sofort sorgt hier auch eine hochwertig gestaltete und befüllte Bücherzelle für Lesestoff.
20 Personen stehen vor ausgefüllten Flipcharts
17.07.2020

Ein Generationenvertrag ist Teil des neuen Profils Kremsmünsters

Alle 10 Jahre legt die Gemeinde Kremsmünster die Eckpfeiler für die zukünftige Entwicklung in einem Agenda 21 Prozess fest - jetzt wurde das Zukunftsprofil vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.
Grüne und blaue Bierdeckel der Agenda 21 Steinbach
07.07.2020

Neustart für den Zukunftsprozess „Steinbach 2030 – Und du?“

Durch Covid-19 wurde auch in Steinbach an der Steyr der Agenda 21-Prozess im Frühling abrupt gestoppt. Bis im Herbst die Bürgerveranstaltungen wieder starten, nutzt das Kernteam über den Sommer die Zeit, die Ideen der BürgerInnen abzuholen: Mittels digitalen Online-Tools und Ideen-Bierdeckeln.
30 Personen posieren für Gruppenfoto in einem Garten unter Bäumen
30.06.2020

Agenda 21 Thalheim startet wieder durch

Nach der coronabedingten Zwangspause wurden im Juni auch der Agenda 21 Prozess in Thalheim wieder fortgesetzt. Mit dem Agenda 21-GemeindeNavi wurde Thalheim im Licht der 17 nachhaltigen globalen Entwicklungsziele unter die Lupe genommen. Danach folgte die Zukunftswerkstatt, in der bereits erste Ziele und Projektideen diskutiert wurden.