50 Schülerinnen, Schüler sowie Lehrpersonal halten Symbole für die 17 SDG in den Händen.

Urbane Qualitäten für ländliche Regionen

200 Ideen und Beispiele für das Landleben der Zukunft

Immer mehr Menschen wünschen sich gleichermaßen urbane und ländliche Qualitäten an ihrem Wohnort. Der neue Trend- und Innovationsreport der Oö. Zukunftsakademie nimmt Bezug auf geänderte Bedürfnisse unserer Zeit und auf damit verbundene Gestaltungschancen. Es gilt diese zu nutzen, um auch Gemeinden im ländlichen Raum Einzigartigkeit und Attraktivität durch Integration urbaner Elemente zu verleihen, ohne deren Identität zu gefährden. 200 konkrete Ideen und Beispiele verdeutlichen, wie das gelingen kann.

Szene aus einem Co-Working Raum, im Vordergrund eine Frau mit Kind

Die aktuellen Veränderungen und Trends fordern uns heraus, bieten aber auch viele Chancen. Neue Arbeitsformen und Wohnmodelle, digitale Daseinsvorsorge, neue Wir-Kultur und Pioniergeist, attraktive Zentrums-Funktionalitäten, nachhaltige Lebensgestaltung, regionale Wissenskulturen und unternehmerische Initiativen eröffnen eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Der von der Oö. Zukunftsakademie erstellte Trend- und Innovationsreport mit dem Titel „Urbane Qualitäten für ländliche Regionen“ macht Lust auf Zukunft und vermittelt 200 konkrete Ideen und Beispiele, wie wir das Landleben der Zukunft gestalten können.

Wenn wir Abwanderung, Landflucht und zunehmende Verstädterung verhindern wollen, brauchen wir zukunftsorientierte Regionen, die diese Chancen zu nutzen wissen und den Menschen damit einen Rahmen für ein „modernes Leben“ bieten. Nicht alle Themen sind für jede Gemeinde relevant, aber jede Gemeinde findet ihr individuelles Spektrum für eine aktive Zukunftsarbeit vor Ort. Die Zukunft gehört jenen ländlichen Regionen, denen es gelingt, ihre eigenen Stärken, Naturnähe, Überschaubarkeit, Wohnqualität und soziales Miteinander durch ein gut gewähltes Maß an urbanen Qualitäten in den Bereichen Arbeit, Kultur, Bauen und Infrastruktur zu ergänzen.

Die Oö. Zukunftsakademie bereitet dazu demnächst auch eine vertiefende Online-Veranstaltung vor.

Trendreport Urbane Qualitäten für ländliche Regionen

OÖ Zukunftstalk "Urbane Qualitäten für den ländlichen Raum - Ideen für das Landleben der Zukunft" | 10. Juni 2021

Urbane Lebensqualitäten sind nicht mehr länger das Monopol der Städte. Trends wie Digitalisierung, Globalisierung und Vernetzung bewirken tiefgreifende Veränderungen und haben durch die Corona-Pandemie neue Bedeutung bekommen.
Gemeinden und Regionen sind herausgefordert, Chancen zu erkennen und die Weichen in Richtung Zukunft zu stellen. Neue Arbeitsformen und Wohnmodelle, digitale Daseinsvorsorge, neue Wir-Kultur, nachhaltige Lebensgestaltung, regionale Wissenskulturen und unternehmerische Initiativen eröffnen eine Vielzahl an Ideen für das Landleben der Zukunft.

Im Zukunftstalk der Oö. Zukunftsakademie erfahren Sie anhand konkreter Beispiele, wie dem Innenstadtprozess der Stadtgemeinde Vöcklabruck, der Stadt-Landler-Initiative der Region Innviertel-Hausruck oder der Landprobe Taiskirchen, was in der Praxis möglich ist. 

Die Expertinnen und Experten des Zukunftstalks:

  • Elisabeth Kölblinger | Bürgermeisterin der Stadtgemeinde Vöcklabruck
  • Stefanie Moser | Regionalmanagerin für Nachhaltigkeit und Umwelt, Region Innviertel-Hausruck 
  • Johann Lefenda | Leiter der Oö. Zukunftsakademie
  • Günther Humer | Leiter der Leitstelle Agenda 21

Langversion:

Kurzversion des Zukunftstalks

News

Beiträge