TeilnehmerInnen bei der Veranstaltung ThemenLabor "WIRzHAUS" am 8. März 2019
News
Themenlabor
Linz
08.03.2019

Nachlese zum Agenda 21-ThemenLabor "WIRzHAUS"

Drei Referenten stellten beim Agenda 21-ThemenLabor "WIRzHAUS" am 8. März 2019 vorbildhafte Projekte vor, in welchen Bürgergenossenschaften Gasthäuser weiterbetreiben oder gar leerstehenden Gebäude wiedereröffnen, mit neuem Leben füllen und so maßgeblich zur Lebensqualität in ihren Gemeinden beitragen.

Johannes Brandl (Prozessbegleiter, SPES Zukunftsakademie) gab einen ersten Einblick in unterschiedliche multifunktionale Modelle, die Rahmenbedingungen einer Genossenschaft und Gelingensfaktoren für ein solches Projekt. Herbert Dorn (Bartle – user Wirtshus, Riefensberg) und Uschi Mangold (Bolando, Bollschweil) stellten jeweils ihre persönlichen Erfahrungen bei der Umsetzung ihrer erfolgreichen Vorhaben vor. Beide betonten, wie wichtig eine professionelle Öffenlichkeitsarbeit und ein stetiger, persönlicher Informationsfluss bei der Planung und Umsetzung ist, um die Unterstützung der Menschen in einer Gemeinde zu gewinnen. Zentral ist ebenso ein Team mit kreativen Ideengebern, vielfältigen Kompetenzen und mit einem starken Initiativgeist. Nur so lassen sich herausfordernde Situationen und die Gefahr des Scheiterns immer wieder bewältigen. Uschi Mangold hob auch hervor, dass es wichtig ist, sich mit gegenteiligen Meinungen und Widerstand auseinanderzusetzen, da dieser genutzt werden kann, immer wieder neue Ideen und Lösungen zu entwickeln.

Unter dem Motto „Wir machen uns ein WIRzHAUS“ konnten im Anschluss mit den ExpertInnen noch eigene Fragen diskutiert werden.

Die Präsentationen der ReferentInnen stehen folgend zum Download bereit.

Präsentation "Bartle" (Herbert Dorn)

Präsentation "Bolando" (Uschi Mangold)

Präsentation "Erfolgreiche WIRzHAUS-Modelle" (Johannes Brandl)

Weitere Artikel

50 Besucher im Saal der Musikschule Scharnstein hören einen Vortrag
15.10.2020

In Scharnstein wird die Bürgerbeteiligung groß geschriebenen

Wie wichtig in Scharnstein das gemeinsame und nachhaltige Gestalten der Zukunft ist, bewies eindrucksvoll der diesjährige Agenda 21 Bürgerabend. Acht Initiativen und Projekte, die mit großem persönlichem Engagement der Beteiligten umgesetzt werden, wurden im Festsaal der Landesmusikschule Scharnstein präsentiert. Eingeladen hatten dazu die Marktgemeinde und das Kernteam Agenda21 – Wir gestalten Scharnstein.
Ein voller Saal mit ca. 60 Menschen an Tischen, die einen Vortrag hören.
13.10.2020

Agenda 21 Schlierbach: Mit Mut zum Tun die Zukunft gestalten

Gelungener Start für den Agenda 21 Prozess #SCHLIERBACH2030: Rund 60 SchlierbacherInnen folgten dem Aufruf aktiv, innovativ und verantwortungvoll die Zukunft ihrer Gemeinde mitzugestalten. Fritz Pichler, Bürgermeister aus der steirischen Gemeinde Stanz, skizzierte als Referent die Entwicklung seiner Gemeinde und die Erfolgsfaktoren dazu. 
15 junge Menschen diskutieren im Sesselkreis Zukunftsthemen
12.10.2020

St. Stefan-Afiesl im Netzwerk "Zukunftsorte"

Der Austausch mit anderen innovativen Initiativen und Gemeinden ist auch für St. Stefan-Afiesl bereichernd und hilfreich. Unterstützt vom Agenda 21 Netzwerk OÖ ist die Mühlviertler Gemeinde nun Mitglied im Netzwerk der "Zukunftsorte". Unter dem Titel „St. Stefan-Afiesl trifft Zukunftsorte“ fand im September ein gemeinsamer Startworkshop statt.
Modell des Ortszentrums mit zahlreichen beschrifteten Fähnchen
06.10.2020

Scharnstein nutzt das Bürgercockpit zur Ortskerngestaltung

Die „Belebung und Gestaltung des Ortszentrums“ ist eines der Kernprojekte im Agenda 21 Zukunftsprofil der Gemeinde Scharnstein. Nach umfangreichen Vorarbeiten geht das Projekt nun in die Zielgerade. Die BürgerInnen konnten sich dabei sowohl aktiv vor Ort, als auch digital mit dem Agenda 21 Bürgercockpit in den Gestaltungsprozess einbringen.