50 Schülerinnen, Schüler sowie Lehrpersonal halten Symbole für die 17 SDG in den Händen.

Co-Working

Die ortsunabhängige Verfügbarkeit moderner digitaler Technik schafft Flexibilität und Möglichkeiten für neue Arbeitsformen, speziell im ländlichen Raum. Telearbeit und Co-Working ermöglichen so das Arbeiten am Wohnort oder in Wohnortnähe.

Co-Working Spaces stellen Arbeitsplätze mit entsprechender Infrastruktur (Internet, Telefon, Besprechungsräume, Drucker etc.) und Möglichkeiten zum gemeinschaftlichen Arbeiten zur Verfügung. Das Arbeiten im ländlichen Umfeld wird dadurch sehr attraktiv, zumal die Vorteile des ländlichen Raums mit einem Vor Ort-Arbeitsplatz verknüpft werden können. Kooperation, Kreativität und Innovation entstehen häufig durch das Zusammenspiel verschiedener Professionen.

Obwohl Co-Working Spaces hauptsächlich im städtischen Bereich entstehen, gibt es bereits Beispiele im ländlichen Raum, z.B.:

"Gasthof Bräu" in Munderfing

Die Belebung des Ortskerns war der Grundgedanke. So wurde das seit vielen Jahren leerstehende Gebäude des ehemaligen Gasthauses Bräu wiederbelebt. Entstanden ist ein multifunktionaler Raum für Bildung, vernetztes Arbeiten und Begegnung in den Räumen des BIZ Munderfing.

In den Räumen des BIZ Munderfing ist seit Anfang 2019 ein Co-Working Space für sieben Arbeitsplätze eingerichtet. Kleineren Startups, Kreativen und Freiberuflern aus der Region stehen WLAN, Kopierer, eine Kaffeeküche und ein Restaurant im Erdgeschoss des Gebäudes zur Verfügung. Die offene Raumstruktur fördert die Vernetzung und den Austausch der einzelnen Nutzer. Ein wesentlicher Vorteil für die Co-Worker sind die weitaus geringeren Fixkosten und die Gelegenheit auch gemeinsame Projekte zu erarbeiten und umzusetzen.

Co-Working Munderfing

"Landspinnerei" St. Aegidi - Leben & Arbeiten am Land neu denken

Mit einer Co-Working ähnlichen Struktur soll ein vielfältiger, multifunktionaler Begegnungs- und Denkraum geschaffen werden, welcher neue Beziehungen und Kooperationen initiiert, offen für das Neue macht und zu einem Kulturwandel im ländlichen Raum beiträgt.

Im Zuge des innovativen Agenda 21-Modellprojekts "Landspinnerei" entwickelt St. Aegidi ein Nutzungskonzept für das neue BürgerInnen-Haus für modernes Leben und Arbeiten am Land. Einerseits soll ein Co‐Working Space mit flexiblen, temporären Arbeitsplätzen entstehen und andererseits ein für Bürgerinnen und Bürger nutzbarer Raum, in dem zum Beispiel Lernwerkstätten oder Jugendtreffen abgehalten werden können. Außerdem soll ein Multifunktionssaal mit abtrennbaren Bereichen Platz finden, der auch von BürgerInnen, von Vereinen usw. genutzt werden kann.

Landspinnerei St. Aegidi

PostWerkStatt - Co-Working Ottensheim

Flexibel und gemeinsam, statt alleine arbeiten. Die PostWerkStatt ist ein moderner Community-Arbeitsplatz im Herzen von Ottensheim, für alle aus Ottensheim und Umgebung, die einen Arbeitsplatz oder einen Besprechungs-/Seminarraum mit entsprechender Infrastruktur zum Drucken, Kopieren, Ploten und schnelles Internet benötigen. Und für alle, die Beratung, Grafik, IT-Support, Coaching, Crowdfunding oder mehr benötigen!

Die PostWerkStatt ist Teil der Erwerbsgenossenschaft INREGO eGen.

PostWerkStatt - Co-Working Ottensheim