Zwei Frauen und ein Mann präsentieren symbolisch drei leere Mülltonnen.
News
Scharnstein
24.01.2020

Scharnstein will gemeinsam mit der Bevölkerung Müll sparen

Im Herbst wurde beim Agenda 21 Bürgerabend erstmals die Idee diskutiert, bereits jetzt geht es an die Umsetzung: Scharnstein will das Müllaufkommen reduzieren und die Bevölkerung dabei einbinden. Den Betrag den die Gemeinde dadurch einspart, wird die Gemeinde für ein Klimaschutzprojekt verwenden.

Die Initiative für die Idee stammt von der Scharnsteinerin Michaela Maix-Manahl, die das Konzept beim Agenda 21 Bürgerabend vorgestellt hat und bei der Gemeinde sofort auf offene Ohren gestoßen ist. "Oft reicht schon eine kleine Änderung im Konsumverhalten, um das Müllaufkommen zu verringern", sagt Bürgermeister Rudi Raffelsberger. "Wir wollen über diese Möglichkeiten informieren und zugleich einen entsprechenden Anreiz zum Müllsparen bieten." Jedes Kilogramm Müll, das ab sofort eingespart wird, reduziert die Entsorgungskosten für die Almtalgemeinde. Den Betrag, den Scharnstein auf diese Art einspart, wird die Gemeinde für ein Klimaschutzprojekt zur Verfügung stellen. Als Anreiz für die Bevölkerung wird die insgesamt eingesparte Müllmenge ab sofort auch regelmäßig veröffentlicht.

Startpunkt für die Initiative ist ein Info-Abend zum Thema am 28. Jänner um 19.30 Uhr im Sitzungssaal der Gemeinde statt (Eintritt frei). Dabei informiert Anita Kothmayr vom Bezirksabfallverband über die Müllentsorgung. Evelyn Rath berichtet über den steirischen Ort Gratwein-Straßengl, der Österreichs erste müllfreie "Zero Waste" - Gemeinde werden will.

Homepage Scharnstein spart Müll

 

Weitere Artikel

Älterer Mann mit Säge und Werkzeug, bastelt ein Insektenhotel
20.07.2021

Agenda 21 in Lengau startet mit ersten Projekte voll durch

Der Agenda 21-Prozess in Lengau geht in die erste Umsetzungsphase. Neben der Erarbeitung des Zukunftsprofils nehmen erste Projektgruppen ihre Arbeit auf und setzen neue Akzente zu den Themen „LengAU - Ökologische Vielfalt erhalten“, „Natur vermitteln“, „Klimaschutz leben“ sowie „Seniorenangebote im Generationenhaus Kleeblatt“.
Gruppenfoto von 14 jungen Menschen vor einem Haus.
13.07.2021

Jugendrat bringt neue Ideen nach Vöcklabruck

Welche Themen bewegen junge Menschen im Moment? Und wo würden sie sich auch engagieren? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Jugendrats in Vöcklabruck. Im Rahmen des Agenda 21-Umsetzungsprogramms diskutierten 14 zufällig ausgewählte junge Menschen einen Tag lang, was es in Vöcklabruck aus Sicht der Jugend für eine gute Entwicklung der Stadt braucht.
Ortsansicht mit Kirche und Donau im Hintergrund
08.07.2021

Aschach an der Donau startet Agenda 21-Prozess

Das Agenda 21-Netzwerk Oberösterreich wächst weiter! Als 162. Gemeinde startet im Herbst auch Aschach an der Donau einen Agenda 21-Prozess. Im Mittelpunkt der Initiative ZUKUNFT ASCHACH stehen unter anderem die Entwicklung von zukunftsfähigen Nutzungen für den historischen Ortskern, aber auch Themen wie Nahversorgung oder Infrastruktur.
Ein Turnsaal voller Kinder, die Projektideen präsentieren.
30.06.2021

Kronstorf am "Zukunftsweg 2040"

Seit über 10 Jahren arbeitet die Agenda 21-Gemeinde Kronstorf gemeinsam mit den BürgerInnen am "Kronstorfer Zukunftsweg". Aktuell werden mit unterschiedlichsten Beteiligungsformaten das bestehende Zukunftsprofil und der Maßnahmenplan überarbeitet und neue Impulse für die Gemeindeentwicklung gesetzt. Im Projekt "Kinder.Leben.Kronstorf" waren auch 60 Kinder der Volksschule mit dabei.