Gruppenfoto des Kernteams mit 15 Personen vor beschriebenen Pinnwänden
News
Tragwein
18.12.2014

Tragwein beschließt das Agenda 21-Zukunftsprofil

Der Tragweiner Gemeinderat hat das Agenda 21 Zukunftsprofil einstimmig beschlossen. Aus vielen Ideen des BürgerInnen-Rates und des Agenda 21-Prozesses „Mein Tragwein – Klink dich ein!“ sind sechs Leitthemen für die Zukunft der Gemeinde entwickelt und bearbeitet worden.

Kernteamleiter Andreas Friedinger und Bürgermeister Josef Naderer freuen sich über diesen wichtigen Beschluss:

„Das Zukunftsprofil dient uns als Kompass für Entscheidungen und Weichenstellungen unserer Gemeinde.“

Wesentliche Kernthemen sind unter anderem Unser Ortskern - Wohnen und Bauen - Wirtschaft, Betriebe und Landwirtschaft - Freizeit und Tourismus - Verkehr, Mobilität und Infrastruktur – Jugend, Miteinander und Familie.

Die Umsetzung des Zukunftsprofils wird in den nächsten Jahren Schritt für Schritt vom Gemeinderat und den aktiven Projektgruppen verfolgt. So wird 2015 ein Jugendrat stattfinden, eine Verkehrszählung soll Klarheit in Bezug auf die Möglichkeiten der Verkehrsberuhigung bringen und der Tragweiner Badesee soll als attraktiver Treffpunkt noch besser in Szene gesetzt werden. Zusätzlich ist eine Vereinsmappe mitten im Entstehen und im Ortszentrum schreiten die Planungen rund um das Kornbichler Areal voran.

„Wenn – wie es in Tragwein der Fall ist – sich aktive Bürgerinnen und Bürger einbringen und ein motivierter Gemeinderat dies unterstützt und fördert, dann können Aktivitäten und Projekte verwirklichet werden, die eine Gemeinde wirklich voranbringen!“

sehen Maria Hochholzer (Regionalmanagement OÖ) und Sabine Wurzenberger (SPES Zukunftsakademie Schlierbach), die den Beteiligungsprozess in Tragwein begleiten, die Wichtigkeit und Chance im Zusammenspiel zwischen Bevölkerung und Gemeindepolitik.

Weitere Artikel

Frau mit Motorhelm geht an einem Schild mit der Aufschrift Gemeindamt vorbei.
28.09.2021

Zugezogen.Angekommen: Erste Projekte starten

Wie können neu Zugezogene gut in der Gemeinde ankommen? Und wie erkenne und nutze ich die vielfältigen Potenziale der neuen BürgerInnen? Mit diesen Fragen befassten sich die Gemeinden Kronstorf, Kematen und Kremsmünster in einem Agenda 21-Themennetzwerk. 
Gruppenfoto des Vereinsvorstands "AltNa(h)Und Hansbergland mit 10 Personen"
27.09.2021

Gemeindeübergreifende Betreuungsstruktur im Hansbergland startet

Die Region Hansbergland arbeitete in den letzten Monaten an einem für viele Menschen wichtigen Thema. Gemeindeübergreifend wurde in einem Agenda 21 - Projekt eine Tagesbetreuungstruktur für SeniorInnen aufgebaut, die im November eröffnet wird.
Ein beiges Haus mit der Aufschrift "Dorfzentrum Kleinreifling"
20.09.2021

Oö. Ortsbildpreis für Dorfzentrum Kleinreifling

Gut Ding braucht Weile - das gilt auch für manche Agenda 21 Projekte. 12 Jahre nachdem in einem Agenda 21 Prozess das Konzept zur Gestaltung und Nutzung des Dorfzentrums in Kleinreifling entwickelt wurde, freut sich die Gemeinde nun über die Auszeichnung mit dem Oö. Ortsbildpreis.
Landesrat Stefan Kaineder spricht vor dem Publikum im vollbesetzten Kultursaal Timelkam.
13.09.2021

"Klimastrategie 2030": Klimaschutz und Lebensqualität für Timelkam

In einem Agenda 21 Prozess entwickelte die Marktgemeinde Timelkam in den vergangenen Monaten eine lokale "Klimastrategie 2030", die künftig als Leitlinie für klimafreundliche Entscheidungen dient und Handlungsfelder, Entwicklungsziele und konkrete Maßnahmen beschreibt. Beim ersten Timelkamer Klimagipfel wurde die Strategie jetzt öffentlich präsentiert.